GARAGENSTADT
in

Geträumt haben sie von einem BMW und mussten 10-12 Jahre auf einen Trabant warten, der in der DDR von 1958 bis 1991 produziert wurde. Und wenn er dann endlich kam, brauchte er ein Dach über dem Kopf. Mehr noch – ein Schatzkästchen. In den 60ern schlossen sich einige glückliche Autobesitzer zusammen und bauten eigenhändig auf einer ehemaligen Müllkippe am Stadtrand, Garagentrakte aus ausrangierten Wohnungsbauplatten. „Da guckten Stuhlbeine und Fahrräder raus, als man die Betondecke für das Fundament goss“ – erzählt mir ein Augenzeuge. Nach und nach kamen neue Komplexe hinzu, bis eine Art GARAGENSTADT entstand, die heute 849 Garagen in 23 Trakten zählt.

Große Freude, ein Stipendium vom Kulturministerium MV für die Realisierung meines freien Projekts bekommen zu haben. GARAGENSTADT ist der Arbeitstitel und es geht darin um die wahrscheinlich größte Garagenanlage der Welt. Gut, vielleicht ist diese Dimension übertrieben. Das Sonderbare für mich an diesem Fotoprojekt ist, dass ich nicht nur wusste, dass es ein Buch werden wird, sondern schon eine Vorstellung vom genauen Buchformat hatte, bevor ich angefangen habe zu fotografieren. Es wird ein Leporello sein, dass sich ausgefaltet über einige Meter ziehen lässt. 

Post Comments

  • © 2022 ALL RIGHTS RESERVED.